Ergebnis einer Schulung, produziert mit dem I-Pad und Stop Motion Studio

Trickfilm mit Smartphone, Tablet und Co.

 

Das Smartphone als "Alleskönner" ist aus dem Alltagsleben vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Es bietet neben seinen Grundfunktionen auch die Möglichkeit unkompliziert und schnell Trickfilme zu produzieren. Da die (Post)Produktion eines Trickfilms im Allgemeinen viel Aufwand und Geduld voraussetzt, können dank (zum Teil selbsterklärender) Apps in kurzer Zeit tolle Ergebnisse erzielt werden. Der Fokus liegt auf der einfachen Umsetzung von Trickfilm-Ideen mit eigenem Gerät in einem eng begrenzten Zeitfenster. Ihrer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt!

Die Fortbildung bietet einen guten Einstieg in die Trickfilmarbeit und vermittelt neben technischen Inhalten auch methodische Tipps für den praktischen Einsatz.

Neben der Vorstellung verschiedener Apps, erfolgt in praktischen Einheiten u.a. die Einführung in die App "Vine".

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Zielgruppe: LehrerInnen und SchulsozialarbeiterInnen, Fachkräfte der außerschulischen Jugendarbeit, StudentenInnen, MultiplikatorInnen und Interessierte.

 

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind eingeladen, mit ihrem eigenen Smartphone zu arbeiten. In diesem Falle bitte auch weiteres Zubehör (Datenübertragungskabel, Netzteil, Bedienungsanleitung) mitbringen. Es werden aber auch mobile Geräte im Seminar zur Verfügung gestellt.