"MobilStreifen" - Handyfilm, Apps und Jugendschutz

Ein Workshop zum kreativ-kritischen Umgang mit Handyfilmen, Apps und Co.  

Smartphones sind das von Jugendlichen am meisten genutzte Multimediagerät. Sie vereinen Telefon, MP3-Player, Fotoapparat und Videokamera. Durch die Multifunktionalität und Schnittstellen zu anderen Medienträgern und dem Internet  bietet das Smartphone vielfältige kreative Potenziale.
Es birgt aber auch Risiken, vor allem bei dem Konsum und der Verbreitung von Inhalten die beispielsweise urheberrechtlich geschützt sind oder die Persönlichkeitsrechte anderer Personen verletzen. Ebenso spielt die GEMA eine wichtige Rolle, wenn es z.B. um die öffentliche Präsentation von Filmen mit Musik geht.
Die Themen des 4-stündigen Workshops befassen sich mit den genannten Inhalten und geben pädagogische Handlungsempfehlungen.

Der Workshop kann ergänzend zu der Fortbildung „MobilStreifen - kreative Filmtechniken mit dem Smartphone“ besucht werden, dies ist allerdings keine Voraussetzung.

Zeitlicher Rahmen: 4 Zeitstunden

Zielgruppe: LehrerInnen und SozialarbeiterInnen, Fachkräfte der außerschulischen
Jugendarbeit, StudentInnen, MultiplikatorInnen und Interessierte.

Kosten: 10,- Euro, Mindestteilnehmerzahl 8 Personen

Datum & Ort: siehe Termine & Veranstaltungen oder nach Absprache